Achtung, Verwechselungsgefahr!

Steingeier/Steinmeier

Advertisements

Senioren halten Schäuble für grenzdebilen Vollhonk

Schäube Panzerknacker

von WiKa

BRDigung: Es ist ja nicht so, dass wir nur von Zeit zu Zeit über Wahrnehmungsdifferenzen zwischen Volk und Regierung zu berichten hätten. Genau genommen müssten sämtliche Medien allein von diesem Thema überquellen. Die Tatsache, dass dies gerade nicht der Fall ist, spricht nicht zwangsläufig dafür, dass das angesprochene Problem nicht real existent ist. Es könnte möglicherweise auch ein dezenter Hinweis darauf sein, dass die Protestbewegungen mit ihren Zuweisungen an die inzwischen identifizierte „Lügenpresse” den Nagel genau auf den Kopf getroffen haben.

Passend zu der inzwischen abgeklungenen Auseinandersetzung um PEGIDA und artverwandte Bürgerprotestbewegungen musste sich dann auch noch ein fachfremder Trollvottel zu Worte melden, der mit dieser Thematik als Finanzminister eigentlich nichts zu tun hat. Aber wenn es darum geht mal wieder austeilen zu können, gibt es ja kaum einen Politiker in der Bananenrepublik, der sich nicht berufen fühlte das Volk zu maßregeln und als vollverblödet hinzustellen, so wie hier: Schäuble hält PEGIDA für Senioren-Phänomen[T-Online]. Nun er gehört zwar selbst in diese senile Altersklasse, ist aber als Regierungsmitglied natürlich etwas Besseres und grundlegend immun gegen Gewissen und alle besseren Erkenntnisse.

Umfrage

Natürlich lief zu dem vorerwähnten Artikel auch noch eine kleine Umfrage, wie sehr sich nun die intelligenteren Menschen in Deutschland mit der Äußerung von Wolfgang Schäuble (alias Raubritter Wolle) solidarisieren mochten. Das Ergebnis ist oberhalb als Screenshot verewigt, bitte beachten sie den kleingedruckten Manipulationshinweis am unteren Rand des Bildes. Es ist als dezenter Hinweis darauf zu verstehen, dass der Bürge® sich bitte nicht so ernst nehmen möge! Er ist, anders als die Politiker, leicht ersetzbar!

Wer aber so wenig Einfühlungsvermögen wie der Wolfgang Schäuble an den Tag legt, der muss sich zurecht den Vorwurf gefallen lassen, die Bodenhaftung verloren zu haben. Vielleicht ist die bei ihm auch nur wegen seiner unzweckmäßigen Gummibereifung so schwer gestört. Nach den vorliegenden Ergebnissen kann man mit Fug und Recht feststellen, dass die deutschen Senioren so einen grenzdebilen Vollhonk (ugs. auch Vollhorst oder Vollpfosten)gar nicht gebrauchen können und wohl auch nie wirklich gewollt haben. In einer indriekten Demokratur gibt es aber keinen Schutz vor solchen Gruselgestalten.

begrenzt_die_amtszeit_der_politiker_eine_im_amt_eine_im_gefaengnis-300x225Wer nun zurecht nachfragt, wie es dieser Typ überhaupt in den Bundestag schaffen konnte, dem sei gesagt: der ist seit unendlichen Wahlperioden schon da drin aber leider nie mehr rausgekommen, was als eine mögliche Ursache für das hier skizzierte Krankheitsbild gelten mag. Die rechts symbolisierte Regelung zur Eindämmung dümmlicher und geiriger Politiker ist natürlich nur frommer Wunsch deutscher Schlafschafe, eine gesetzliche Regelung dieser Art wird es vermutlich nie geben.

Solche spitzfindigen Bemerkungen zum Volk, wie sie Schäuble nun vom Stapel ließ, kommen meist nur dann vor, wenn der Betreffende jahrelang keinerlei Kontakt mehr zu ganz normalen, realen Menschen gehabt hat, wovon in seinem Fall definitiv auszugehen ist. Anders ist dieses Phänomen kaum zu erklären. Er kreist offenbar nur zwischen seiner Wohnung (Bett und Klo), Bundestag und Kanzleramt, manchmal darf er noch ein wenig mit Personenschutz durch die Welt jetten. Es grenzt schon fast an ein Wunder, dass er überhaupt noch weiß wie man Deutschland schreibt, aussprechen konnte er es wegen seines Dialekts noch nie fehlerfrei.


 

Quelle & Kommentare:

qpress

 via

BRD-Schwindel

Alles, was Sie noch über die Masernimpfung wissen müssen (Titanic)

  • Gegen Masern muß man zweimal geimpft werden. Mit der Zweitimpfung werden meistens auch die Fälle erreicht, die beim ersten Mal keine Immunisierung entwickelt haben („primäre Impfversager“, echter Begriff). Wer nach dem zweiten Mal immer noch nicht immun ist, wird ausgewiesen (nach Griechenland oder Rußland).
  • Was wie Masern aussieht, ist in manchen Fällen das Ergebnis von sogenannten Impfpartys und einfach eine Ansammlung vieler, vieler Einstiche am ganzen Körper.
  • Manche Masern-Impftermine werden einfach vergessen – weil kinderreiche Familien die Übersicht über ihre Kinder verloren haben oder weil diese zum Impftermin gerade krank sind (z.B. Masern).
  • Apropos: Primäre Impfversager haben auch in anderen Bereichen ihres Lebens Schwierigkeiten mitzuhalten (Infinitesimalrechnung, 400 m Hürdenlauf).
  • Die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts stammt noch aus der Hochzeit der Maya.
  • Nach anfänglichen Problemen (Streit um den richtigen Impfstoff, die richtige Menge, den Durchmesser des Einstichkanals) hat die Masernimpfung ihre Kinderkrankheiten überwunden. Nur nicht die Masern, fuck!
  • Impfgegner sind schlecht im Bett – Stich(!)wort Penetrationsangst.

Quelle:

Titanic

 

Mord in Berlin: Attentäter erschießt Merkel-Kritiker Müller

|

merkel-mueller-nemzow

Hat Angela Merkel Frank Müller auf dem Gewissen?

Er wurde von vier Schüssen in den Rücken getroffen, ganz in der Nähe des Kanzleramts: Frank Müller war ein gnadenloser Kritiker des Systems von Angela Merkel. Wer wirklich hinter seinem Tod steckt, kommt wohl nie ans Licht.

Der prominente deutsche Oppositionsführer Frank Müller ist in der Nacht auf Samstag in Berlin ermordet worden. Er wurde von Schüssen getroffen, die ein Attentäter nach Angaben von Behörden aus einem fahrenden Auto abgab. Die Tat ereignete sich keine 400 Meter vom Kanzleramt entfernt, auf einer Brücke in der Nähe des Roten Rathauses.

Müller soll in Begleitung einer jungen Bekannten aus der Thailand gewesen sein. Mehrere Zeugen hätten die Tat beobachtet, berichtete die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf die Polizei.

Mit dem Mord an Frank Müller bricht für deutsche Oppositionelle eine neue Ära an – eine Ära der Angst. Müller, 55, war ein scharfer Kritiker der deutschen Kanzlerin Angela Merkel. Der Ermordete zählte zu den Organisatoren einer Oppositionsdemonstration, die am Sonntag am Stadtrand von Berlin stattfinden soll. Die Veranstalter haben angekündigt, statt einer Kundgebung einen Trauermarsch abhalten zu wollen.

Unter Deutschlands Oppositionellen war Müller einer der wenigen, die selbst über Stammtischerfahrung verfügten: In seiner Stammkneipe hatte der überzeugte Liberale regelmäßig flammende Reden gehalten.

Im Ausland punktete Müller mit seinem fließenden Russisch und seinem modernen Auftreten – anders als verstockte Ex-68er und tumbe Sozialdemokraten. Müller galt als Sonnyboy und spielte auch selbst gern mit seinem Image, ein Frauenschwarm zu sein.

2014 holte Lutz Bachmann Müller nach Dresden und ernannte ihn zum PEGIDA-Pressesprecher. Müller galt als Bachmanns engster Vertrauter und wurde eine zeitlang gar als der Kronprinz des siechenden Patriarchen gehandelt – mit nicht einmal 40 Jahren.

Doch seine Karriere als Berufsdemonstrant fand mit den desaströsen Demonstrationen in anderen Teilen Deutschlands ein jähes Ende. Müller trat als Pressesprecher zurück und besuchte in Dresden nie wieder eine Demonstration.

Obwohl Müller die Präsidentschaft von Angela Merkel zunächst begrüßte, wurde er in deren Regime nicht heimisch. Das System Merkel war für Müller “ein riesiger, mit einer hauchdünnen Schicht Blattgold überzogener Haufen Scheiße”, wie er in einem Interview sagte. Immer wieder kritisierte er Merkels Europa- und Asylpolitik. Der eigenwillige Müller, der selbst seinen Gönner Bachmann zu kritisieren wagte, gehörte…

Weiter auf:

AMR

Der Postillon — Schock: Baby ohne Zähne geboren

Freitag, 13. Februar 2015
Panjin (dpo) – Ein medizinisches Phänomen stellt derzeit Mediziner in der nordostchinesischen Provinz Liaoning vor ein Rätsel. Dort wurde im Krankenhaus der Stadt Panjin Anfang der Woche ein Baby ohne Zähne geboren. Die Ärzte gehen bislang von einem seltenen genetischen Defekt aus.
Zunächst verkündete die Hebamme den glücklichen Eltern die Geburt eines gesunden Jungen. Doch bei einer ersten Untersuchung des kleinen Tian kam dann der Schock: Anstelle eines Gebisses fanden die Ärzte im Mund des Neugeborenen lediglich weiches Zahnfleisch, das völlig ungeeignet zum Zerkleinern von fester Nahrung ist.

Der kleine Pechvogel hatte außerdem einen grotesken Wurmfortsatz am Nabel, der chirurgisch entfernt werden musste.

„Derzeit versuchen wir noch, herauszufinden, was die Ursache für das Phänomen sein könnte“, zitieren chinesische Medien einen der Ärzte, die das Kind derzeit behandeln. Als wahrscheinlich gilt jedoch, dass es sich um einen erblich bedingten Gendefekt handelt. So gibt der Vater des Kindes, ein einfacher Arbeiter, an, bei seiner Geburt ebenfalls keine Zähne gehabt zu haben. Seine Eltern hätten ihn deswegen monatelang nur mit Flüssignahrung am Leben erhalten. Als ihm später Zähne wuchsen, habe er diese schon nach wenigen Jahren bereits wieder vollständig verloren, bis überraschend ein zweiter Satz Zähne nachwuchs.
In den nächsten Wochen sollen noch weitere medizinische Tests an dem kleinen Tian vorgenommen werden. Danach soll der Junge möglichst bald ein künstliches Gebiss erhalten, um trotz seines Handicaps ein möglichst normales Leben führen zu können.
dan, ssi; Idee: bdü; Foto oben: Shutterstock

Quelle: Der Postillon