Desinformations-„Journalismus“ (1)

Die Killerbiene sagt...

.

(Auch manche „alternativen“ Seiten und blogs haben nichts anderes im Sinn, als mit ihren tintenbeklecksten Fingern die Wahrheit zu verstümmeln, zu erwürgen, zu ermorden…)

.

Journalismus und Politik arbeiten nach denselben Prinzipien; in beiden Fällen geht es darum, Menschen zu manipulieren.

Zuerst muss man dafür sorgen, daß die Menschen in einen sehr emotionalen Zustand versetzt werden.

Aus zwei Gründen:

a) jemand, der von Gefühlen überwältigt ist, kann nicht mehr klar denken. Beispiele für die Richtigkeit dieser These hat wohl jeder schon zu Genüge am eigenen Leib erlebt.

Wer nicht mehr klar denken kann, ist empfänglicher für Manipulationen.

b) Gefühle sind die wichtigsten Antriebe für Handeln.

Liebe, Hass, Rache, Zurückweisung, gekränkter Stolz sind der Grund dafür, daß Menschen etwas machen, was sie unter normalen Umständen niemals tun würden.

.

Somit haben wir ein ganz klares Schema, wie man vorgehen muss:

Erzeuge bei den Lesern Gefühle und lenke diese dann in…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.399 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s