Was wird verheimlicht? Deutschland sperrt NSU-Akten für 120 Jahre

volksbetrug.net

Von rt.com

Der hessische Verfassungsschutz hat einen für den NSU-Ausschuss des Landtags angefertigten Bericht mit einer ungewöhnlich langen Sperrfrist von 120 Jahren belegt. Offiziell sollen damit die Identitäten von Informanten geschützt werden.
Der hessische Verfassungsschutz hat einen für den NSU-Ausschuss des Landtags angefertigten Bericht mit einer ungewöhnlich langen Sperrfrist von 120 Jahren belegt. Offiziell sollen damit die Identitäten von Informanten geschützt werden.

Wie die Süddeutsche Zeitung (SZ) berichtet, sorgte ein interner Bericht des Landesamts für Verfassungsschutz für Wirbel im hessischen NSU-Untersuchungsausschuss. Der Geheimdienst hatte als Folge des Mordes an dem Kasseler Internetcafé-Betreiber Halit Yozgat im April 2006 geprüft, ob er zwischen 1992 und 2012 Hinweise auf den so genannten Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) übersehen oder sonstige Fehler im Kampf gegen Neonazis begangen habe. Der Deutschtürke wurde im April 2006 ermordet und war das letzte Opfer in der so genannten Ceska-Mordserie.
Spuren zum NSU will der Landesgeheimdienst nicht gefunden haben…

Ursprünglichen Post anzeigen 769 weitere Wörter

MIESE HETZE: So heizen MAINSTREAM-Medien GEWALTAUSSCHREITUNGEN auf dem G20-Gipfel an!

Das Erwachen der Valkyrjar

Offiziell beginnt Morgen der G20-Gipfel in Hamburg, auf dem die wichtigsten Staatschefs dieser Welt zusammenkommen.

Schon seit Tagen brodelt die Stimmung bei den Gipfel-Gegnern. Es kam bereits zu Ausschreitungen. Doch die schlimmsten Gewaltexzesse durch den linken schwarzen Block stehen noch an.

In dieser aufgeheizten Stimmung zündeln auch noch die deutschen Mainstream-Medien, die ihrer Aufgabe hinsichtlich einer objektiven Berichterstattung immer weniger nachkommen!

Dass viele von ihnen inzwischen zu puren „Hetzmedien“ geworden sind, wissen Sie.

Aber jetzt ist der Gipfel der Unseriösität erreicht.

Anstatt die Rolle von Beobachtern des G20-Gipfels einzunehmen, verbreiten sie wertende Statements. Beispielsweise bei Gruner + Jahr oder dem Spiegel.

Zum Spiegel schreibt u.a. TheEuropean (Hervorhebungen durch mich):

SPIEGEL mobilisiert zur G20-Demo 

Was hat den SPIEGEL da geritten?„Globalisierung außer Kontrolle“ – prangt auf dem aktuellen Titelblatt, dazu als Covermotiv der böse Wolf, der die Erde zwischen den Zähnen hat.Traut euch! Radikal denken, entschlossen handeln – nur so ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 254 weitere Wörter

+++EIL+++Hamburg G20-Gipfel – Polizist gibt in Schanzenviertel Warnschuss ab- „Welcome to Hell“

Das Erwachen der Valkyrjar

NACHTRAG 21:50h:

Politiker der LINKEN, reden von friedlichen (vollvermummten und Flaschen- und Steinewerfenden und Autos und Mülltonnen abbrennenden, sowie Scheiben einschlagenden ) Demonstranten- Welcome to hell- Bilder des Wahnsinns aus Hamburg

_________________________________________________________________________________

Nach den schweren Ausschreitungen am Donnerstag gibt es auch zum Auftakt des G20-Gipfels in Hamburg am Freitag wieder Konfrontationen zwischen Demonstranten und der Polizei. Aktuelle News und Entwicklungen rund um den Gipfel-Proteste und Ausschreitungen im Live-Ticker.

20:15 Uhr: Polizist greift zur Schusswaffe

Ein Beamter hat laut Polizei nach einer Attacke durch Gewalttäter einen Warnschuss abgegeben.

Er sei zuvor von Gewalttätern massiv angegriffen worden.

Der Polizist habe sich anschließend in einem Geschäft in Sicherheit bringen können.

20:05 Uhr: Gewalt bricht auf St. Pauli aus

Auseinandersetzungen an mehreren Stellen im Hamburger Stadtteil St. Pauli.

Die Polizei setzte nach eigenen Angaben Wasserwerfer ein. In der Budapester Straße seien Störer abgedrängt worden.

G20-Gegner berichteten auf Twitter von Zusammenstößen am linksautonomen Kulturzentrum Rote…

Ursprünglichen Post anzeigen 398 weitere Wörter

Spionage durch Staatstrojaner – jetzt dagegen aktiv werden

haluise

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 7.7.2017
medienfreiheit.de     zivilekoalition.de     freiewelt.net

Jetzt Abgeordnete
in die Pflicht nehmen,

versteckt in einem anderen Gesetz hat die Bundesregierung jüngst das weitreichendste Überwachungsgesetz in der deutschen Geschichte geschaffen.

Jeder Bürger kann nun per Staatstrojaner auf seinem Tablet, Smartphone oder PC vollständig überwacht werden. Eine umfassendere Überwachung ist nicht mehr vorstellbar. Die Totalüberwachung ist aber – anders als die Regierung verbreiten lässt – nicht auf Terrorverdächtige beschränkt, sondern kann jetzt faktisch jeden treffen. Deswegen ist konsequente Aufklärung so wichtig.

Die Schlinge um unsere Bürgerrechte, unser Recht auf Freiheit, Privatsphäre und Meinungsfreiheit zieht sich immer enger zusammen. Netzwerkdurchsetzungsgesetz und Staatstrojaner strangulieren sie. Wir dürfen nicht kampflos zusehen, wie wir mit Vollgas in eine DDR 2.0 hineinrasen. Ehrlicherweise muss man sagen: Die Überwachung, die wir jetzt schon haben und noch bekommen werden, ist um ein Vielfaches totaler, als sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 227 weitere Wörter