Schulz jetzt schon unbeliebter als Gabriel

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Richtig zufrieden mit der aktuellen Regierung sind laut neuestem ARD-Deutschlandtrend nur die Unions- und die Grünenanhänger. Martin Schulz jedoch ist inzwischen noch weniger beliebt als Sigmar Gabriel. Die Mehrheit der Deutschen will sogar lieber die Ewige behalten als den Sozi-Millionär bekommen.

2015-12_SPD_Bundesparteitag_by_Olaf_Kosinsky-56 (2)

Martin, mach du!

Ein  Einschlag wie ein Hammer für die „Sozialdemokraten“. Was haben sie sich nicht gefreut, nachdem sie endlich wieder einen Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten hatten, der ihre Phantasie auf unvergleichliche Weise zu beflügeln vermochte. Mit 100 Prozent der gültigen Stimmen haben sie ihn vor kurzem erst zu ihrem neuen Parteivorsitzenden gewählt. Und am liebsten hätten sie ihm noch mehr als 100 Prozent gegeben. Manch ein notorisch kritischer Zeitgenosse rieb sich verwundert die Augen und konnte diesen Hype um den Würseler aus Brüssel gar nicht so recht nachvollziehen, doch die Umfragewerte der Genossen schossen unglaublich in die Höhe – um mehr als 50 Prozent! Jahrelang dümpelte…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.255 weitere Wörter

Advertisements

DAS „NSU“-Kompendium

Die Killerbiene sagt...

.

(„I am just a patsy!“)

.

Zum „NSU“-Komplex gibt es von mir diverse Artikel, doch die fundierteste Zusammenstellung mit unzähligen Quellen-Nachweisen wurde vom Arbeitskreis NSU um den blogger „fatalist“ verfasst.

Bevor ich sie verlinke, hier einige einleitende Informationen, damit ihr das Maximum für euch  herausholen könnt:

Unser Gehirn funktioniert wie ein großes Regal mit beschrifteten Schubladen.

Wann immer eine Information uns erreicht, wird sie mit unseren Erfahrungen verglichen und dann in die entsprechende Schublade einsortiert.

Problematisch wird es immer dann, wenn wir eine Information bekommen, die nicht so richtig passt.

.

Nehmen wir als Beispiel, daß jemand in seinem Regal die Schublade hat:

„Die CDU ist eine rechtstreue Volkspartei“

Diese Person wird sich aus dem täglichen Medienangebot bevorzugt die Quellen heraussuchen, die genau diese Einstellung bestärken, weil es für ihn am einfachsten ist, die dortigen Informationen zu verarbeiten bzw. in sein bestehendes System einzuordnen.

Wenn so jemand auf meinen…

Ursprünglichen Post anzeigen 566 weitere Wörter

Freiheit für Imad Karim!

philosophia perennis

(David Berger/ Naftali Neugebauer) Der Kampf gegen die Meinungsfreiheit in Deutschland hat eine neue Dimension erreicht. Das Facebookprofil des libanesisch-deutschen Regisseurs, Drehbuchautors, Islamkritikers und Fernsehjournalisten Imad Karim wurde heute von Facebook komplett gelöscht (Siehe Screenshot unten).

Der in Beirut geborene Imad Karim kennt die Krisengebiete im Nahen Osten  wie kein zweiter deutschsprachiger Journalist. Er berichtete über viele Jahre u. a. für ARD, ZDF und einige Privatsender live vor Ort, hauptsächlich aber aus dem Libanon und von der libanesisch-israelischen Grenze.

Das befähigte ihn zu einer ebenso fachkundigen und profunden, wie schonungslos ehrlichen Einschätzung der Islamisierung Europas und der Radikalisierung des Islam im Nahen Osten.

Besonders hervorzuheben ist hier sein Engagement für die Religionsfreiheit von Atheisten, Christen und Juden in den islamischen Ländern. Dabei spielen die sozialen Netzwerke eine große Rolle.

Seine klare Positionierung, mit der in täglichen Kommentaren Tausende erreicht und so jenen vom politischen Islam geknechteten und mundtot gemachten Menschen eine Stimme…

Ursprünglichen Post anzeigen 247 weitere Wörter