Wie SPD-Aktivisten in NRW Nationalsozialismus und Holocaust verharmlosen

philosophia perennis

(David Berger) Stolz berichtet die Jugendorganisation der SPD in Lippe über ihre jüngste Aktion auf ihrer Facebookseite:

„In Detmold haben wir heute unsere pro Demokratie Plakate ausgefahren ✌️Kein Fuß breit dieser Partei, die die #Grundwerte unseres Zusammenlebens mehr als einmal mit Füßen getreten hat ? ??Man beachte auch den Aufkleber – rassistische Kackscheiße?“

17888721_10209073133206201_1710617095_nMit „Pro Demokratie“-Plakate meinen die Jungaktivisten jene im Kindergartenstil zusammengeschusterten Plakate, die man oben auf dem Bild sieht und die dafür gedacht sind, unter den ohnehin bereits widerrechtlich beschädigten AfD-Plakaten angebracht zu werden. In Wirklichkeit riecht es hier bei den Jusos Lippe ganz unangenehm nach übelster Demokratie-Aversion.

Ideengeber war vermutlich der alte, inzwischen total abgenudelte und daher außerhalb des provinziellen Lippe kaum mehr vorkommende Facebook-Scherz, dass man in Threads den Kommentar postet: „Der über mir hat einen kleinen Schwanz“. Klaus Weber  bemerkt dann auch auf Facebook:

„Jusos“ ,die Kinderaufzuchtstation der SPD.Die darf man doch nicht für voll nehmen!“

In der Tat klingt…

Ursprünglichen Post anzeigen 163 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s