FC St. Pauli Fans verhöhnen 300.000 Dresdner Opfer des britischen Bomber-Genozid von 1945

Schlüsselkindblog © Gaby Kraal

Fußballfans des Abstiegskandidaten und Zweitligisten FC St. Pauli hatten während des gestrigen Sonntags – Bundesligaspiel gegen Dynamo Dresden ein Plakat entrollt, dass die hunderttausenden Dresdner Opfer der britischen Bombenacht verhöhnt.

ph003736

Mit der Banderole „Schon eure Großeltern haben für Dresden gebrannt – gegen den doitschen Opfermythos“.vehöhnen die Linksfaschisten und Fans des FC St Pauli Opfer und Angehörige der vielen Toten, die auf Geheiß des britischen damaligen Premierminister Winston Churchill mit einem geplanten Genozid an der Dresdner Zivilbevölkerung  zum Ende des II Weltkrieges sterben sollten.

In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 1945 erfolgte auf das rund 630.000 Einwohner zählende Dresden der geplante Luftangriff auf die Zivilbevölkerung der Dreddner im Zweiten Weltkrieg. 773 britische Bomber warfen in zwei Angriffswellen zunächst gewaltige Mengen an Sprengbomben ab. Durch die Zerstörung der Dächer und Fenster konnten die anschließend abgeworfenen etwa 650.000 Brandbomben eine größere Wirkung entfalten. Ihr Feuersturm zerstörte rund 80.000 Wohnungen…

Ursprünglichen Post anzeigen 336 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s