Wie sicher sind unsere Kinder noch in unseren Schulen?

Gegen den Strom

UMFS (Symbolbild: metropolico.org)

Die Frage, wie sicher deutsche Schüler noch an ihrer Schule sind, scheint mehr als berechtigt. Seit geraumer Zeit mehren sich Meldungen über gewaltbereite »unbegleitete minderjährige Flüchtlinge«, – UMFs – im schulischen Umfeld. Die Sorge von Eltern um die Sicherheit ihrer Kinder an staatlichen Schulen nimmt zu.

Aktuell berichtet die Bild-Zeitung über dem Vorfall an der Lene-Voigt-Schule in Leipzig-Lößnig. Dort werden – wie bundesweit nach Angela Merkels Blitzentscheidung, die deutschen Grenzen für jedermann zu öffnen – sogenannte »unbegleitete minderjährige Flüchtlinge« (UMF) oder auch »unbegleitete minderjährige Asylsuchende« (UMA)- beschult.

Massenschlägerei – sexuelle Übergriffe – Pöbeleien in Schulbussen

Dabei soll es in der vergangen Woche zu einer Massenschlägerei zwischen benannten UMFs/ UMAs und deutschen Schülern gekommen sein. Nach Unterrichtsschluss sei es vergangenen Mittwoch  abseits des Schulgeländes  zu Faustkämpfen gekommen, wobei Schlagringe und Gürtel eingesetzt wurden. Auslöser für die »Auseinandersetzungen« sei das verletzte Ehrgefühl eines UMAs gewesen, der auf dem Schulhof…

Ursprünglichen Post anzeigen 574 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s