Obdachlosen in Berlin angezündet: Junge Syrer stellen sich Polizei

philosophia perennis

(David Berger) Das Verbrechen hatte viele Menschen nicht nur in Berlin, sondern in ganz Deutschland erschüttert: Eine Gruppe von sieben Jugendlichen hatte an Heilig Abend einen Obdachlosen in dem Berliner U-Bahnhof Schönleinstraße angezündet. Nur durch das beherzte Eingreifen von Passanten blieb der Obdachlose unverletzt.

Gestern Abend haben sich die jungen Männer nun der Polizei gestellt, nachdem sie auf den Bildern der Überwachungskameras gut erkennbar waren und die Polizei diese veröffentlich hatte.

Nach dem, was wir nun über die Täter wissen, passen sie genau in jenes Täterprofil, von dem viele Menschen in Deutschland automatisch ausgehen, wenn die Medien eine der vielen brutalen Gewalttaten, die Deutschland seit mehr als einem Jahr erschüttern, ohne nähere Angaben zu den vermutlichen Tätern, öffentlich machen:

⇒ Die „Männer“ waren 15 bis 21 Jahre alt.

⇒  Sie sind keine Ersttäter, sondern waren zuvor bereits mehrfach polizeilich aufgefallen – ohne dass das anscheinend irgendwelche Konsequenzen gehabt hätte.

⇒…

Ursprünglichen Post anzeigen 69 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s