Nach Trump-Sieg: Europa stoppt TTIP-Verhandlungen – TAG24

#m8y1

Brüssel – Nach dem Wahlsieg von Donald Trump erwartet die Europäische Union keine großes Interesse seitens der USA an TTIP. Trump hatte bereits im Wahlkampf angekündigt, derartige Freihandelsabkommen überdenken zu wollen. 

Mit dem scheidenden Präsidenten Barack Obama ist eine Vollendung der Verhandlungen über TTIP nicht mehr zu erwarten.

Deshalb wird das Abkommen auf Eis gelegt. 

Das Abkommen wird nun „wahrscheinlich in den Gefrierschrank wandern“. Ob sie je wieder aufgetaut würden, das sei nicht sicher, sagte EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström.

Malmström plädierte dafür, dass beide Seiten auf „technischer Ebene“ in Kontakt bleiben sollten. Zur Frage, ob es weitere Verhandlungsrunden geben werde, sagte sie hingegen: „Wahrscheinlich nicht.“

Bei bisher 15 offiziellen Gesprächsrunden, die wechselweise in Europa und den USA stattfinden, haben beide Seiten versucht, sich in der konkreten Formulierung des Abkommens näherzukommen.

Der deutsche Staatssekretär aus dem Wirtschaftsministerium, Matthias Machnig, sagte zu TTIP: „Wir sind nicht dort, wo wir sein wollten.“ Es bestünden weiterhin…

Ursprünglichen Post anzeigen 37 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s