Hilly, Billy & Donald T – Game Over

emannzer

Das Ende ist nah: Die mehrfach betrogene Ehegattin des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton und aktuell nicht amtierende neue Präsidentin der United States of America, ja, eben diese Hillary C., haben einen widerwärtigen Widersacher, der es auch noch wagte, gegen beide zu gewinnen. Bill Clinton, dem ja angeblich die Tränen gekommen sind, bei der Rede seiner Frau, 24 Stunden nach der verlorenen Wahl, ringt wahrscheinlich heute noch, „the day after tomorrow“, nach Worten, weil Hilly & Billy nun eventuell nicht mehr so weiter machen können, wie sie es gewohnt waren.

Denn ein Widersacher, Donald the ‚Trumpel‘ (in Lautschrift) hat es gewagt, gegen diese Frau zu gewinnen. Und dann zeigt dieser Typ auch noch versöhnliche Gesten, denn das geht ja laut Hilly schon mal gar nicht.

Ergo: Man hat sich gefälligst zurückzuziehen, in sein Refugium, und alle Unterstützer, Wahlhelfer und Fans sollen gefälligst zusehen, wie sie mit diesem Sieg- oder Niederlage-Dienstag zurecht…

Ursprünglichen Post anzeigen 847 weitere Wörter

Keine Silvesterpartys mehr am Dom

Indexexpurgatorius's Blog

Ein Jahr nach den Silvesterübergriffen am Kölner Hauptbahnhof wird es rund um den Dom kein großangelegtes Fest für ein friedliches Zusammenleben geben. Aus „Sicherheitsgründen“ lehnten die Stadt Köln und weitere Behörden die diesjährige und folgende Silvesterpartys ab.

Ein Bild, dass sich auf Wunsch der Stadt Köln, nicht wiederholen soll Ein Bild, dass sich auf Wunsch der Stadt Köln, nicht wiederholen soll

Bereits Ende Mai war bekannt geworden, dass die Stadt zum kommenden Jahreswechsel eine Schutzzone rund um den Kölner Dom einrichten will. Damit soll verhindert werden, dass erneut in einer Menschenmenge Panik ausbricht, Böller in die Menge geworfen und Raketen auf den Dom geschossen werden.

Trägt die Stadt Köln sich mit einem Sicherheitsgedanken, de sie nicht erfüllen kann, so wie letztes Silvester oder werden hier befindlichkeiten religidiotischer Minderheiten umgesetzt?

Ursprünglichen Post anzeigen

Standing Rock Sioux: Büffelherde erscheint wie aus dem Nichts

Hallo, hallooooooo, guten Morgen, wach auf!

Quelle: www.gehvoran.com

bu%cc%88ffelherdeIm Gebiet des von amerikanischen Sicherheitsleuten abgesperrten Land, um protestierende Indianer zu vertreiben, ereignete sich am 27.10.2016 ein einmaliges Schauspiel. Tausende wilde amerikanische Büffel erscheinen wie aus dem Nichts und sorgen bei den Indianern für Gänsehaut, geben ihnen zudem Kraft und Zuversicht zum Schutz für ihr Land und ihre Ahnen.

Auf dem Höhepunkt des Konflikts schrie plötzlich eine Frau: „Seht euch die Büffel an!“ Alle richteten ihre Blicke nach Osten und sahen eine große Büffelherde. Hinter Ihnen ritten junge Männer her, die von der Polizei verfolgt wurden. Man hörte Schüsse fallen. Die jungen Männer ritten über die Absperrung hinweg und bereiteten den Zugang für die Büffelherde. Jubel und Geschrei ging von der Menschenmenge aus, wie man im Video (siehe unten) sehr gut beobachten kann.

Das größte Licht der Welt

„Ich bin sehr stolz sagen zu können, dass wir immer noch das größte Licht in der Welt sind!“ so…

Ursprünglichen Post anzeigen 567 weitere Wörter