Mafiöse Strukturen

chrisamar

„Mafiöse Strukturen“

Illegale Geschäftsfelder
Nr.1: Ausbeutung von Arbeitern

In Deutschland gibt es laut einer italienischen Studie noch kein Bewusstsein für „mafiöse Strukturen“. Die hier veröffentlichten Zitate und Quellen, dienen als Verständnisgrundlage.
Um niemanden unschuldig in Verdacht zu bringen, habe ich den Text so allgemein wie möglich gehalten.

Quellen-Angaben:
„Die eigentümliche Geschichte der Ostfriesischen Inseln“

„Von Zöllen oder Steuerabgaben,waren sie [ gemeint sind die Inselbewohner ] meistens auf Grund >>ihrer großen Armuth wegen jederzeit befreyet.<<“

Quelle: „Historisch-statistische Nachrichten“, 1771, nach de Wall, 1991

„Die Entwicklung der Seebäder, veränderte die soziokulturellen Strukturen der Inseln grundlegend.“
„Doch unter den Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und in der Fremdenverkehrsindustrie haben sich die soziokulturellen Strukturen, die die Gäste auf den Inseln zu hoffen finden, verändert. Junge Insulaner haben die Inseln auf der Suche nach anderen beruflichen Perspektiven verlassen, Ferienwohnungen werden vielfach von Nicht-Insulanern vermietet, die selbst nicht auf der Insel wohnen und die Verwaltung Einheimischen übergeben…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.326 weitere Wörter

Eine Antwort zu “Mafiöse Strukturen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.