Schwedische Polizei patroulliert mit Maschinenpistolen in der U-Bahn

pressefreiheit24

Für viele Reisende in der Stockholmer U-Bahn war es ein richtiger Schock. Plötzlich standen gewöhnliche Polizisten mit Maschinenpistolen in ihrem Abteil. Dabei ist nichts besonderes passiert, die Maßnahme ist lediglich eine Anpassung der Polizei an das neue Schweden. Die Einwanderung ist das größte Problem für die schwedische Polizei seit dem Zweiten Weltkrieg, erklärte die Behörde jüngst.

sp0cvd5rhnjSeit einiger Zeit patroulliert die Stockholmer Polizei mit Maschinenpistolen der Marke MP5, hergestellt von der deutschen Firma Heckler & Koch.

In einem Post auf Facebook erklärt die Polizei, dass die Maßnahme eine Konsequenz aus dem Asylchaos vom vergangenen Herbst ist.

„Am Wochenende bekamen wir viele Fragen von Reisenden im Personennahverkehr, wieso wir mit Maschinenpistolen patroullieren. Seit dem Herbst gibt es eine erhöhte Terrorwarnstufe in Schweden und deswegen hat unser Personal nun ständigen Zugang zu Maschinenpistolen. Um Ihre Sicherheit zu gewährleisten, haben wir die Präsenz in der U-Bahn verstärkt.

Quelle: freiezeiten.net

Ursprünglichen Post anzeigen

Clausnitz-Bewohner reden Bus-Attacke von Rechten klein

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_77040410/clausnitz-bewohner-reden-bus-attacke-von-rechten-klein.html

So geht Lügenpresse. Dazudichten, Fakten verdrehen, andere Fakten ganz weglassen…
In dem ganzen Text wird mit keinem Wort erwähnt, dass die Flutlinge die Demonstranten gefilmt haben und Gesten wie Stinkefinger und Kopfabschneiden gezeigt haben.
Als das Nachrichten-Portal noch in den Händen der Telekom war, war die Berichterstattung wenigstens noch halbwegs ausgeglichen.
Jetztiger Betreiber ist die Ströer Content Group. Ströer Media betreibt auch Außenwerbung und Werbung an Bahnhöfen, einschließlich Werbung über Beamer und digitale Anzeigetafeln. Auf den Anzeige-Screens laufen zwischen der Werbung auch Nachrichten in ähnlicher ‚Qualität‘ wie der oben verlinkte Artikel.
Achtung: was ich zu Ströer geschrieben habe, ist das, was mir spontan dazu eingefallen ist. Wer mehr über diesen Konzern erfahren möchte, sollte eine Suchmaschine oder Lügipedia bemühen!