Deutsche ,Indianer und Palästinenser haben etwas gemeinsam…

Terraherz

Deutschland = new Saudi Arabia“ und wer die Scharia nicht Akzeptiert oder den islam für den wirds „ungemütlich“… Sure 8, Vers 12: „Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab“. Sure 2, Vers 191: „Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Totschlag“.Sure 47 vers 35
„werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht ein zum frieden ,während ihr die Oberhand habt !Sure 8 Vers 39
„und Kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und (Kämpft) bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. Stehen sie jedoch (vom unglauben) ab, dann wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun“ Sure 8 vers 55
Wahrlich Schlimmer als Tiere (dawaabb) sind bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch)…

Ursprünglichen Post anzeigen 67 weitere Wörter

Bürgermeister: „Grenze schließen, Männer abweisen“

Das Erwachen der Valkyrjar

Buergermeister_Grenze_schliessen._Maenner_abweisen-Harte_Worte_aus_Graz-Story-479452_630x356px_515417c5512018b5d7253e422bb6fbff__nagl_jpg

Angesichts der Flüchtlingskrise fordert der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) im Interview mit der „Steirerkrone“ eine härtere Gangart und eine Schließung der österreichischen Grenze zu Slowenien.Außerdem sollen Männer prinzipiell abgewiesen werden. Dass dies „unschöne Szenen“ geben würde, ist Nagl bewusst.

„Wir müssen die Grenze zu Slowenien dichtmachen, so gut das möglich ist. Völlig undurchlässig kann man keine Grenze machen“, so Siegfried Nagl zur „Krone“. Dass Deutschland seine Grenzen schließen wird, steht für Nagl außer Zweifel: „Das ist eine Frage von Wochen!Wir brauchen darum einen Plan B.“ Und der sei eben das Abriegeln der österreichischen Grenze zu Slowenien.

Familien, Frauen, Kindern und alleine flüchtenden Jugendlichen will Nagl aber die Hand reichen: „Für diese Menschen müssen wir bei uns einen Platz haben und helfen. Den Männern, die zu uns wollen, müssen wir aber klar zu verstehen geben, dass für sie hier kein Platz ist.“Und das möglichst schon jetzt, ehe…

Ursprünglichen Post anzeigen 296 weitere Wörter