Von der Firma POLIZEI und der geschenkten KFZ-Steuer

Gegen den Strom

grün für „Handelsrecht“ —  blau für „Seerecht“

Jo hat nun auch dieses Thema aufgegriffen, daher nehme ich diesen Artikel wieder in den Vordergrund mit dem aktuellen Interview

Polizist und Zollbeamtin im Interview

(Um bestimmte fachspezifische Begriffe entschlüsseln zu können sind Kenntnisse aus meinem „Unsichtbaren“ Vortrag von nöten)

In einer Welt in der die „Ferengi“ das sagen haben und ein „Gaukler“ zum Bundespräsidenten wird, darf man sich nicht wundern wenn alles ganz anders ist als es uns vermittelt wird.

Der Werksschutz der Firma „Deutschland“, der zur Umsetzung der AGB´s eingesetzt wird hat vor einigen Jahren von grünen Uniformen auf blaue gewechselt. Hamburg als Hansestadt war Vorreiter die Seegesetzte der Mutterfirma umzusetzten.

Nämlich militärisches SEERECHT.

Die maritimen Seerechtshüter tragen daher auch weltweit blaue Uniformen.

Wer ist die Mutterfirma des weltweit aufgespannten Handelskonglomerats?

Einst bekannt als British Empire und Commonwealth haben sich diese „Ferengi“ Machtzentren in der City of London und in…

Ursprünglichen Post anzeigen 103 weitere Wörter

NSA Skandal – Minion Filmstars wohl in Datenaffäre verwickelt

Gegen den Strom

http://www.theintelligence.de

(ARK) In der Datenaffäre um den Wistleblower Edward Snowden gibt es neue Informationen. Wie der in Kurzzeitexil lebende US Amerikaner auf Fotodokumenten bescheinigt, arbeiten die NSA, ein Smartphonehersteller und die Film- und Merchandisingindustrie wohl sehr eng zusammen. Die bekannten und beliebten Minions scheinen in Wahrheit Spione in den Diensten der NSA zu sein.

Minions-

Die Übernahme des Smartphoneherstellers Nokia durch das in den USA ansässige Microsoft erhält dank der neuesten Erkenntnisse ein brisantes neues Detail. Es ging den Amerikanern nicht wie bislang angenommen um die Implementierung des mobilen Betriebssystems Windows Phone 8 sondern um die Technik der neuen Aufsteckkameras. Zwar liefert der Konkurrent Sony die Spionagetechnik, die NSA hat die Japaner kurzerhand mit ins Boot geholt und dafür Werksaufträge für die eigene Betriebsausstattung erteilt. Das perfide Spiel der Datenüberwachungsbehörde macht nun noch nicht einmal vor dem Kinderspielzeug halt. Edward Snowden hat den betroffenen…

Ursprünglichen Post anzeigen 359 weitere Wörter

Steuerbetrug: Warum ist Anton die olivgrüne Hofschranze noch immer nicht ‚moralisch diskreditiert‘?

MURAT O.

Die Meldung ist zwar schon ein paar Tage alt, aber ich will und kann meine Schadenfreude über Hofreiter nicht verbergen. Was hat die olivgrüne Hofschranze gegen Hoeneß und die Mächtigen bei den Bayern gewettert, als Wurst-Uli sich wegen seines Steuergebarens zu verantworten hatte. Und nun wurde Hofreiter, dieser Vollpfosten, selbst beim Steuerbetrug erwischt. Leider aber nur in so geringem Ausmaß, dass wir diesen Zombie auch weiterhin ertragen dürfen. Schade, denn bei Hofreiter hätte sich Anstaltskleidung bestens gemacht.
Hofreiter spricht in seiner Sache nicht von „Diebstahl am Gemeinwesen“ oder davon, dass Steuerbetrug „kein Kavaliersdelikt“ sei und „streng bestraft“ gehört. Schließlich geht es in diesem Betrugsfall um ihn selbst und nicht um andere wie Hoeneß, auf den er voller Neid blickt, weil Hoeneß selbst von seinen Gegnern als Fachmann anerkannt wird und nicht wie Hofreiter als lächerliche Witzfigur gilt. Das Etikett „moralisch diskreditiert“ wird…

Ursprünglichen Post anzeigen 404 weitere Wörter

DIESEM MANN WURDEN NOCH 18 MONATE ZUM LEBEN GEGEBEN. HIER SEHT IHR, WIE ER SEINEN KREBS ILLEGAL GEHEILT HAT

MURAT O.

Im Alter von 32 Jahren wurde bei David Hibbitt von Staffordshire, England, Krebs diagnostiziert. Seine Ärzte gaben ihm die Prognose, dass er nur noch 18 Monate zum leben hätte. ”Es fühlte sich an, als würde die Chemo mich umbringen und ich hatte nichts zu verlieren”, sagte Hibbitt zu Metro. ”Ich konnte es nicht wirklich akzeptieren, dass ich sterben würde.

dvd-700x454
Seine Freunde erzählten ihm von Cannabisöl und wie schon viele Menschen in der Vergangenheit davon geheilt wurden. Zuerst war er uninteressiert. ”Ich habe noch nie Drogen genommen”, sagte er.
Im Jahr 2013 unterzog er sich einer Strahlentherapie, Chemotherapie und einer Operation, um die befallenen Lymphknoten in seiner Leiste zu entfernen. Leider ohne Erfolg. Der Krebs konnte nicht vor der Ausbreitung gestoppt werden. Am Ende war er bereit, alles zu versuchen und gab dem Cannabisöl eine Chance.
”Ich bezahle etwa 70 Euro für ein Gramm von einem Kerl, den ich kenne und…

Ursprünglichen Post anzeigen 308 weitere Wörter

Minister sind ehrenwerte Leute, „denn ehrenwert, das sind sie alle“ (Shakespeare-Zitat)

Schade, dass es nur ein Traum war… 😉

Hessenhenker - der Galgenhumor-Blog

In der FAZ habe ich heute folgende geisteskranke Sätze gefunden:
„In einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung forderten am Samstag auch Bundessozialministerin Andrea Nahles und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (beide SPD) einen stärkeren Einsatz Deutschlands für Flüchtlinge. Deutschland trage eine unmittelbare Verantwortung für das Leben und die Lebensbedingungen der Menschen, die nach Europa kämen, schreiben die Minister.

Für Dumme nochmal deutlich hervorgehoben:
„Deutschland trage eine unmittelbare Verantwortung für das Leben und die Lebensbedingungen der Menschen, die nach EUROPA kämen, schreiben die Minister.“

Also Deutschland ist laut Nahles und Gabriel unmittelbar verantwortlich für Menschen, die aus ehemaligen britischen Kolonien nach Großbritannien kommen.
Deutschland ist laut Nahles und Gabriel  unmittelbar verantwortlich für Menschen, die aus ehemaligen französischen Kolonien nach Frankreich kommen.
Und so weiter und so weiter.

Falls ein Deutscher eine ausländische Verlobte hat, ist Deutschland natürlich NICHT dafür verantwortlich, daß die ihren Freund in Deutschland nicht besuchen darf, damit hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 188 weitere Wörter

Die Kinder der Täter bestrafen die Kinder der Opfer

Hessenhenker - der Galgenhumor-Blog

Mein Vater war kein Nazi, denn ich bin nicht Sigmar Gabriel.
Deshalb müssen mein Schatz (lebt und arbeitet in der „3.Welt“) und ich durch die schon wieder die Politik beherrschenden Nazikinder für das 3. Reich und den verlorenen 2. Weltkrieg*  bestraft werden:
man darf uns ungestraft zum Hitlergeburtstag das Haus anzünden – während früher die Kosten für das Anzünden seines Hauses „der Jude“ trug, durfte die AXA in meinem Fall den größten Teil der eigentlich zustehenden Entschädigung behalten und in der Statistik unter „gut gewirtschaftet“ verbuchen und Täter wurden gehätschelt;
mein Schatz darf mich nicht in Deutschland besuchen (sonst könnte ja jeder kommen), damit mehr Luft zum Atmen für afrikanische Flüchtlinge bleibt, als Buße für die Rassenpolitik im 3. Reich
während man noch nie gehört hat, daß Behörden einem Imam die Einreise seiner Ehefrauen verweigert hätten („steht ihm ja zu“), sagt man mir: „Ihre Familienzusammenführung kann ja auch im Ausland…

Ursprünglichen Post anzeigen 90 weitere Wörter

2 (ZWEI), und ich wieder nicht dabei

Hessenhenker - der Galgenhumor-Blog

Ich muß wieder mal ein wenig „herumheulen“, denn wie Reems Beispiel zeigt, führt das dazu, daß SPD-Oberbürgermeister bereit sind die Gesetze zu mißachten und eine Abschiebung zu verhindern, und daß der Arbeitgeberverband deswegen leichten Zugang zum Arbeitsmarkt für alle Flüchtlinge  fordert.

Eine von PRO ASYL verbreitete Grafik zeigt:
der Libanon nimmt pro 1000 Einwohner 257 Flüchtlinge auf und ist die Hölle,
Deutschland nimmt nur 2 (ZWEI) Flüchtlinge pro 1000 Einwohner auf und ist das Paradies für die SPD.
Und bei den ZWEI ist mein Schatz wieder nicht dabei, denn sie ist ja kein Flüchtling,
sondern will bloß ihren deutschen Verlobten mal in seinem Land besuchen.
DAS wird erfolgreich von der SPD verhindert, denn irgendwo muß ja mal Schluß sein.
Also bei mir und meinem Schatz!

Wieso soll ICH mich eigentlich noch an Gesetze halten, wenn SPD-Politiker das nicht müssen?

Ursprünglichen Post anzeigen

Was soll die Hetze gegen Siedler in deutschen Medien?

Hessenhenker - der Galgenhumor-Blog

Versteh’ ich nicht:
wieso ist jüdische “Siedlerpräsenz” da zwischen Mittelmeer und Jordan (die Gegend wurde mir zwangsweise im Religionsunterricht meiner Kindheit „nahegebracht“) verboten
und irgendwelche Siedlerpräsenz in Deutschland dagegen erwünscht*,
während ich für meinen Schatz natürlich kein Besuchsvisum im eigenen Land bekomme?

Sind die Medien denn nur noch bescheuert?

Fußnote:
* Der neugewählte SPD-Oberbürgermeister von Marburg erklärte im Wahlkampf auf Anfrage von Flüchtlingen, was er „für die somalische Community in Marburg zu tun gedenkt“, falls er gewählt wird.
Für die Community derer, die für ihren Schatz kein Besuchsvisum bekommen oder denen aufgrund staatlicher Fahrlässigkeit zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet wurde, kann er natürlich nichts tun. Sonst könnte ja jeder kommen!

Ursprünglichen Post anzeigen