Sparvorschlag an den Bundesfinanzschäuble

Hessenhenker - der Galgenhumor-Blog

Vitzli schreibt auf seinem ewigen Meckerblog (einziger Lichtblick: wenn er mal eins meiner genialen Jahrtausend-Kunstwerke lobt):
„Die Euro-Finanzminister planen laut “Bild” offenbar folgende Auszahlungen für Griechenland: Im Juni 1,8 Milliarden Euro zur Tilgung von Schulden beim Internationalen Währungsfonds (IWF). Das Geld soll aus den Gewinnen der Europäischen Zentralbank (EZB) aus dem An- und Verkauf griechischer Staatsanleihen kommen. Im Juli/August sollen es vier und 4,7 Milliarden Euro sein zur Finanzierung fälliger Staatsanleihen bei der EZB. Das Geld soll aus dem Euro-Rettungsschirm EFSF kommen. Weitere benötigte fünf Milliarden Euro im Oktober zur Schuldentilgung sollen vom IWF (3,5 Milliarden Euro) und aus EZB-Gewinnen aus dem Verkauf griechischer Staatsanleihen durch EZB (1,5 Milliarden Euro) kommen. Bis Oktober soll die langfristige Finanzierung stehen.

Ich habe einen Gegenvorschlag für einen ECHTEN Euro-Rettungsschirm:
Griechenland meldet Insolvenz an und fängt einen Tag später bei Null wieder an.
Das mußte ich auch irgendwann machen, nachdem eine vom Staat…

Ursprünglichen Post anzeigen 112 weitere Wörter