Ukraine – Wie Zivilgesellschafts Missionare Verwüstung hinterlassen

US-Armee verschickt lebende Anthrax-Probe

Das Erwachen der Valkyrjar

3por0138

Panne mit hochgefährlicher Post

US-Armee verschickt lebende Anthrax-Probe

Experten des Pentagon geraten immer wieder wegen eines schlampigen Umgangs mit gefährlichen Substanzen in die Kritik. Wie das US-Verteidigungsministerium jetzt einräumt, schickte es lebende Anthrax-Bakterien quer durchs Land – bis nach Südkorea.

Bei der US-Armee sorgt eine Panne mit Proben des tödlichen Milzbranderregers Anthrax für Wirbel. Wie es aus dem Verteidigungsministerium in Washington hieß, wurde mindestens eine Probe mit lebenden Anthrax-Erregern quer durchs Land geschickt. Proben derselben Charge gingen demnach in insgesamt neun Bundesstaaten sowie auf einen US-Armeestützpunkt in Südkorea ein. Dort kamen nach bisherigen Angaben bis zu 22 Menschen mit der Anthrax-Probe in Kontakt.

Wie es aus dem Pentagon hieß, wurde im März vergangenen Jahres in einem Labor der Militäranlage Dugway Proving Ground im US-Bundesstaat Utah eine Anthrax-Probe bestrahlt, um die Erreger vollends abzutöten. Die Probe sei in neun Teile aufgeteilt und in den folgenden Monaten zu wissenschaftlichen Zwecken an andere…

Ursprünglichen Post anzeigen 385 weitere Wörter