Wer private Flüchtlingsaufnahme verweigert, der soll bestraft werden

volksbetrug.net

Starker Tobak von einem gewissen Götz Jäger aus Loxstedt, ob dieser Herr
unter einen Pseudonym  schreibt, können wir nicht beurteilen, verfasst
einen Kurz-Artikel in einer vermutlichen Kreiszeitung mit der Schlagzeile
„Trauerspiel mit Asylsuchenden“.

Er prangert die miserable Willkommenskultur für Asylanten in Bremerhaven
und LK Cuxhaven an, man solle sich ein Beispiel an Hamburg nehmen.

Ferner ist er der Meinung, dass sogenannte Asylbewerber in Hotels
und Privatpensionen untergebracht werden sollen, und sollten diese
wegen der Urlaubssaison belegt sein, so sollten Familien mit Eigenheimen
und großen Wohnungen verpflichtet werden, diese aufzunehmen.

Eine Verweigerung der Aufnahme sollte sofort mit Sanktionen bestraft
werden, jeder Bürger stehe aufgrund der Geschichte in der Pflicht
Flüchtlinge aufzunehmen und hat kein Recht, sich dem zu widersetzen.

Von wann dieser Artikel ist, können wir nicht prüfen, da von Kreuzfahrtschiffen
zur Unterbringung von Flüchtlingen in Hamburg geschrieben wird, gehen wir
von einem jüngeren Datum der Veröffentlichung aus.

M4102Quelle : Netzplanet

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.