Astrotheologie: Sonnenkult Jesus (Videos)

Gegen den Strom

(Zum Jahreswechsel etwas Versöhnliches, Gemeinsames, zwischen den Kulturen.)

astrotheologie-sonnenkult-jesus

Weihnachten, Wintersonnenwende und der Sonnenkult: Es ist nun mal nicht von der Hand zu weisen, dass sich die monotheistischen Religionen aus heidnischen Religionen entwickelt haben. Dass die meisten heidnischen Religionen, vielleicht sogar alle, auf Sonnen- bzw. Sternenkult basieren, ist hinreichend belegt. Ich frage mich, warum allgemein die Vermutung verworfen wird, dass eine Religion wie das Christentum in dessen Urform, nicht auch auf einen Sonnenkult basiere.

Historisch ist die Hauptfigur des Christentums, Jesus Christus (Jesus von Nazareth), in keinster Weise erwiesen. Es existieren Schriften, Papyrusrollen, Statuen, Artefakte und ähnliches von Philosophen, Mathematikern, Gelehrten, Astronomen und Künstlern, die lange vor diesem Jesus gelebt haben. Die Existenz einfacher Menschen, welche zugegebener Maßen Außergewöhnliches leisteten, lässt sich belegen, die Existenz eines vermeintlich Wunder vollbringenden Gottessohns hingegen nicht? Das ergibt irgendwie überhaupt keinen Sinn. Die so genannten ‚Heiligen’ Schriften sind als Beweis unzulässig, denn wenn der Inhalt…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.010 weitere Wörter

Die Kriminalisierung einer Kulturpflanze “Hanf”

Gegen den Strom

Was!?!, Du hast Haschisch im Garten? So oder ähnlich findet die seit Jahrzehnten erfolgreich durchgeführte Gehirnwäsche ihren Ausdruck. Niemand hat wirklich eine Ahnung – aber alle wissen, dass Hanf etwas hochgradig Gefährliches ist. Diese Kriminalisierung einer so wertvollen und alten Kulturpflanze der Menschheit seitens ahnungsloser oder verblödeter Politiker muss ein für alle Mal beendet werden. Hanf ist mit das Beste, was einer freien menschlichen Kultur passieren kann. Das Verbot dieser Pflanze ist ein eindeutiger Beweis dafür, dass Geld und Macht wichtiger sind als freie Bürger.

Fasern

Hanf – Cannabis Sativa, was frei übersetzt etwa “nützlicher Hanf” bedeutet – wird seit prähistorischen Zeiten für viele unterschiedliche Zwecke verwendet. Hanf-Fasern sind das bekannteste Produkt der Pflanze. Die aus dem Stengel der Pflanze gewonnene Faser wurde schon sehr früh in der Menschheitsgeschichte zu Seilen und Stoffen verarbeitet. In England nannte man den aus den Fasern gewonnenen Stoff “canvass” – Segeltuch. Hanfstoffe waren lange…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.340 weitere Wörter

Legalisierung von Cannabis: globale Fortschritte

Gegen den Strom

hanfGastbeitrag: von Marina Fischer

In den USA haben bereits 23 Bundesstaaten die Verwendung von medizinischem Cannabis legalisiert. In Alaska, Oregon, Kolorado und Washington ist man noch weiter gegangen: hier hat man bereits jeglichen Konsum ab 21 Jahren mit Besitzobergrenzen völlig legalisiert. Die Vorteile dieser Entwicklung, selbst wenn sie nicht hierzulande geteilt wird, liegen dabei auf der Hand: der neu eröffnete Markt bietet auch ein ökonomisches Interesse für die Forschung. Hanf-Produkte, wie etwa das hilfreiche CBD Öl, können so jenseits des Rausches Anklang in der Gesellschaft finden und zu echten Alternativen werden.

Auf der Hanf-Pflanze lastet ein Stigma. Statt als nützliche Pflanze mit einer interessanten Nebenwirkung – dem Rausch – zu gelten, werden ihre Heilkräfte zumindest hierzulande kaum berücksichtigt. Dabei kann Cannabis viel mehr, als nur Jugendliche zum Lachen bringen. Ganz im Gegenteil: THC, das Cannabinoid, das für die berauschende Wirkung…

Ursprünglichen Post anzeigen 418 weitere Wörter

Cannabis-Öl herstellen – eine Schritt-für-Schritt Anleitung

Gegen den Strom

Wenn Sie selbst THC-Öl herstellen möchten, brauchen Sie zwar kein hochwissenschaftliches Labor, dennoch bedarf es etwas technischer “Grundausrüstung” (hier eine Liste der Materialien). Das wichtigste: arbeiten Sie sauber und genau! Es geht hier um Ihre Gesundheit! Verwenden Sie also nur die besten Materialien, z.B. 99%igen Alkohol statt 95%igen, potentere Sorten (auch wenn diese teurer sind) etc. Das gewünschte Resultat, das Cannabis-Öl den Krebs heilt, hängt von der Qualität des Endproduktes ab….

Ausgangsmaterial (Gras, Marihuana, Cannabis, Hanf etc.)

Besorgen Sie sich das entsprechende Pflanzenmaterial, für die empfohlene 60g Cannabis-Öl Therapie benötigen Sie jedoch ca. 500g getrocknete Blüten. Möchten Sie es selbst anbauen, bedenken Sie dass Sie bis zur Ernte auch etwas Zeit investieren müssen. Hier ein Buchtipp zum Anbau von Cannabis (Marihuana Anbaugrundlagen: Der praktische Leitfaden für Cannabisfreunde).

Achten Sie auch auf die Qualität! Für diesen medizinischen Zwecken sollten Sie das Cannabis mit dem höchstmöglichen THC-Gehalt besorgen…

Ursprünglichen Post anzeigen 765 weitere Wörter