EU unterschreibt CETA

27.09.2014

Trotz massiver Kritik hat Brüssel CETA unterzeichnet. Die Verhandlungen waren geheim. Die Bürger wurden nicht gefragt. Kritik wurde ignoriert. Heute wurde der 1.600 Seiten lange Text des Vertrages veröffentlicht. – CDETA gilt als Blaupause für TTIP. Piraten: Solche Handelsabkommen untergraben die Demokratie.

Julia Reda, Europaabgeordnete der Piratenpartei, kritisiert das Freihandelsabkommen CETA:

„Das Kapitel über ‚Rechte am geistigen Eigentum‘ ist in vielerlei Hinsicht besorgniserregend. Hier wird offensichtlich versucht, Ideen aus dem ACTA-Abkommen, das nach massiven Protesten vom europäischen Parlament zurückgewiesen wurde, durch die Hintertür einzuführen.

„So soll etwa privaten Internetprovidern die Durchsetzung von Urheberrechten aufgebürdet werden. Die Interpretation von Gesetzen darf nicht Firmen überlassen werden – außerdem ist das vor allem für kleine Provider eine unzumutbare Belastung. Bestimmte Urheberrechtsverstöße sollen unter das Strafrecht fallen. Haftstrafen wären jedoch eine völlig überzogene Maßnahme gegen das Teilen von Kulturgütern.“

„Das Abkommen würde unsere Spielräume bei der kommenden EU-Urheberrechtsreform massiv einschränken. Das damit zementierte Verbot gegen die Umgehung von Kopierschutz könnte beispielsweise sehbehinderten Menschen den Zugang zu ihren E-Books verwehren.“

Die Abgeordnete schließt sich auch der Kritik am Schiedsgerichtsverfahren ISDS, mit…

Weiter: MMnews

Fast ganz oben in der Pyramide / Die „City of London“

bumi bahagia / Glückliche Erde

Stück um Stück dringt ans Licht, was im verborgenen war. Klar, dass Truther der ersten Stunde über den hier wiedergegebenen Artikel gähnen werden. Für mich ist der Inhalt, in dieser einfachen Klarheit, neu.

thom ram, 13.09.2014

Quelle: http://faszinationmensch.com/2014/09/13/city-of-london/#more-9126

.

Hier ist eins der Machtzentren unserer wahren Weltenlenker: Die „City of London“.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.273 weitere Wörter

Wer gewisse Reden gewisser Gauckler geschrieben hat

bumi bahagia / Glückliche Erde

Michael Vogt hat einen bewährten Lakmustest gemacht. Gib ganze Blöcke von Reden, welche liebe Politiker zum besten geben, ins Netz und kuck, wo dich das hinführt.

Nun, neunzig und mehr Prozent der Leser hier wissen, wes Geistes Kind unsere Landespapis und -mamis sind, und dass ihre Reden weiss Gott nicht mit heissem Bemühen nachts um zweie auf dem eigenen Schreibtisch entstanden sind, weiss sogar der Mann von der Strasse. Im Video kommt aber noch das Pünktchen auf das i.

.

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=x4b5QVXxIOo

.

Es scheint mir notwendig, dass viele der noch mühsam am Leben erhaltenen Strukturen erst hinweggefegt werden müssen, damit Menschen, welche diese Bezeichnung verdienen, das Heft in die Hand nehmend, eine bessere Welt schaffen können.

Wir werden es tun, und wir sind schon dran. Jeder an seinem Ort. Es beginnt mit den einzelnen Zellen.

thom ram, 29.09.2014

.

Ursprünglichen Post anzeigen

Vulkan spuckt riesige Rauchwolken: Ontake in Japan bricht aus (Videos)

PRAVDA TV - Live The Rebellion

bild

Auf den Philippinen, auf Island und nun auch in Japan: Weltweit sind derzeit Vulkane aktiv. Der Ontake westlich von Tokio spuckt massive Rauchwolken aus. Mehrere Menschen werden dabei verletzt.

Ein Vulkanausbruch in Japan hat mindestens acht Wanderer verletzt. Etwa 250 Wanderer und andere Ausflügler sollen sich nach Angaben der Polizei am Gipfel des 3067 Meter hohen Ontake (verehrter Gipfel) aufgehalten haben, als der zwischen den Zentral-provinzen Nagano und Gifu gelegene Vulkan gegen Mittag (Ortszeit) plötzlich ausbrach.

Video: Bergungsaktion der Wanderer. Bei dem Vulkanausbruch in Japan hat es offenbar mehr als 30 Opfer gegeben. Die Rettungskräfte hätten in der Nähe des Gipfels des 3067 Meter hohen Ontakes im Zentrum Japans mehr als 30 Bergsteiger mit einem „Herzstillstand“ gefunden, teilte die Polizei mit. Die Rettungskräfte benutzen den Ausdruck „Herzstillstand“ für Menschen ohne sichtbare Lebenszeichen.

Gewaltige Rauchwolken stiegen in den blauen Himmel. Flugzeuge mussten ihre Routen ändern, um der dichten Aschewolke auszuweichen. „Es gab…

Ursprünglichen Post anzeigen 635 weitere Wörter

Climate Change and Extinction: What Is Natural?

Watts Up With That?

 Guest opinion by Dr. Tim Ball |

Proponents of the anthropogenic global warming (AGW) hypothesis successfully, but inaccurately, present natural events as unnatural. It works, because most don’t know what is natural. They also exploit the public belief that change is gradual over long periods of time. Use of the word “belief” is deliberate, because it represents the philosophical, pseudo-religious basis for western science – Uniformitarianism. It applies both to climate change and extinction of species, creating the false understanding that they are not supposed to happen. If they do then, by default, it is unnatural and due to humans, who they consider unnatural. The 1990 Greenpeace Report on global warming says, CO2 is added to the atmosphere naturally and unnaturally. As Goethe said, “The unnatural – that too is natural.”

Most people are unaware that their view of the world is predetermined by where they were born, raised and…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.542 weitere Wörter

Gorbatschow: USA Fieber der Welt

27.09.2014

Nach Obamas Ebola – Russland Vergleich: Gorbatschow wies die Kritik an Russland scharf zurück – und bezeichnete seinerseits die USA als „Fieber der Welt“.

Der frühere Sowjetpräsident Michail Gorbatschow verurteilte die USA am Freitag als „Fieber der Welt“. Damit reagierte er auf eine Attacke Obamas am Mittwoch vor den Vereinten Nationen. Der US-Präsident hatte in seiner Rede von den größten internationalen Gefahren gesprochen – und dabei Russland und Ebola in einem Satz erwähnt.

Daraufhin erwiderte der frühere Sowjetpräsident nun: „Es gibt nur ein wesentliches Fieber auf der Welt – die USA und ihren Führungsanspruch.“ Dem russischen Radiosender RSN sagte er, „das ist kein politischer Dialog, sondern eine Beschimpfung“.

Zwar gebe es keinen…

Weiter: MMnews

Systemkollaps per Terror

27.09.2014

Alles ist bereit für den grossen Finanzcrash. Wie es derzeit aussieht, wird man uns islamischen Terror als Grund dafür nennen. Eine Terrorwelle ohne Gleichen dürfte bald über Europa und die USA rollen. Dann beginnt die „Hasenjagd“.

Von Walter K. Eichelburg

ISIS, die Terror-Armee:

Allerorten liest man, dass diese Terroristen-Armee von westlichen Geheimdiensten aufgebaut wurde. Das dürfte stimmen. Ihr einziger Zweck ist, den Kollaps des weltweiten Finanzsystems plausibel zu machen und die Schuld dafür in die Schuhe des Islams zu schieben.

Hier ein Artikel auf Zerohedge, der die letzte Drohung dieser ISIS, oder IS, wie sie sich heute nennt, analysiert: „ISIS Slams „Mule Of The Jews“ Obama, Demands Killing Of „Disbelievers“ Especially „Filthy French““. Hier ist die englischsprachige Übersetzung des originalen, arabischen Texts.

ISIS has come out swinging in its first ‚official‘ statement since President Obama unveiled his ’strategy‘ for „degrading and destroying“ them, with a call for all followers of Allah to make the coalition campaign the „last crusader campaign,“ and calls Obama „vile“, more foolish than Bush, and a „mule of the Jews.“ Warning Americans and Europeans that „you will pay a great price, when your economies collapse,“ ISIS blasts Kerry, „the uncircumcised old geezer,“ for his „false arguments.“ The statement concludes by telling ISIS followers, „if you can kill a disbelieving American or European – especially the spiteful and filthy French – or an Australian, or a Canadian, or any other disbeliever from the disbelievers waging war, including the citizens of the countries that entered into a coalition against the Islamic State, then rely upon Allah, and kill him in any manner or way however it may be.“

Diese Drohung erfolgte nach den US-Luftangriffen auf die ISIS-Zentrale in Syrien. Abgesehen von dem im Arabischen üblichen Gebrabbel, enthält diese Terrordrohung zwei wichtige Elemente:

 a)     Es wird der Kollaps der westlichen Ökonomien vorhergesagt.

 b)     Es ist ein Aufruf an alle Moslems im Westen, „Ungläubige“ zu töten.

Warum gerade besonders in Frankreich? Hier ist die Lösung: „Junge Franzosen sympathisieren mit dem Islamischen Staat“:

Eine Umfrage des britischen Meinungsforschungs-Instituts ICM Research hat ergeben, dass 27 Prozent der jungen Franzosen mit der Terror-Organisation Islamischer Staat sympathisieren. Es bestehe ein direkter Zusammenhang zwischen den Brandanschlägen auf Synagogen und den IS-Sympathisanten. Die Sympathisanten seien hauptsächlich arabischstämmige Personen.

Durch Agitation in den arabischstämmigen Communities in Europa hat man nicht nur unzählige Dschihdisten angeworben, die nach Syrien und den Irak in den „heiligen Krieg gegen die Ungläubigen“ (also alle Nicht-Sunniten) zogen, man hat fast die gesamte arabischstämmige Jugend in Europa zu ISIS-Sympathisanten gemacht.

Unter diesen Millionen wird man wohl einige Hundert finden, die diesen Mord-Aufruf der ISIS befolgen werden und Europäer und Amerikaner umbringen werden. In Frankreich gibt es die meisten ISIS-Anhänger. Das schreibt ein Leser an Hartgeld.com:

Schon jetzt wird ja reichlich Misstrauen gesäht in den Medien. Was passiert wohl wenn der erste muslimische Paketzusteller per UPS ( gibt es da eigentlich noch deutsche Fahrer ? ) eine selbstgebaute Bombe ausgeliefert hat ?
Die erste Muslima-Putzfrau ein Bürogebäude sprengt ? Da bricht die Wirtschaft dann wirklich zusammen. Soviel Sicherheit kann eine Volkswirtschaft nicht herstellen, um eine solche Bedrohung abzuwenden. Totales Mißtrauen wäre die Folge.

Wenn wirklich die Botendienstfahrer Paketbomben bringen, dann wird die Reaktion der Bevölkerung massivst sein: alle Moslems werden von ihren Arbeitgebern entlassen werden, denn jeder ist dann ein Sicherheitsrisiko. Eine richtige Hexenjagd wird einsetzen, zuletzt wird man den Finanzkollaps als Folge des Terrors auch den Moslems anhängen.

Nicht zufällig warnt Focus vor dieser Gefahr: „Das dürfen Sie nicht tun, wenn Sie verdächtige Post bekommen“.

Hier eine Warnung aus den USA: „The target will be shopping malls. The method will be with explosive devices meant to inflict suffering and death and to wound as many as possible“:

Islamists currently in the country, aided by those who have recently arrived via the southern sieve we call a border and those who boldly came on aircraft in a variety of disguises have a purpose in their criminality. Be warned, this is not for the faint of heart.

The target will be shopping malls. The method will be with explosive devices meant to inflict suffering and death and to wound as many as possible. This is terrorism in its lowest form. The purpose is to inflict fear in the hearts of Americans through this targeting of where we go to shop and relax.

The date will be a significant one for the islamists. The event will happen simultaneously across America at hundreds of locations (note the number).

Wuquf Arafat 09 Dhulhijja 04-October-2014
Aid El Adha 10 Dhulhijja 05-October-2014

Vor einigen Wochen wurden die Islamisten aufgerufen,…

Unbedingt weiterlesen auf MMnews